Arbeitsphilosophie

Profil - Arbeitsphilosophie

„Die Umwelt, wie wir sie wahrnehmen, ist unsere Erfindung."

Heinz von Foerster

Meine Arbeitsphilosphie basiert auf dem konstruktivistisch-systemischen Ansatz. Die systemische Sichtweise betrachtet dabei nicht eine Person oder ein Team losgelöst von ihrer Umwelt, sondern sieht sie in ihren verschiedenen Kontexten, in der Beziehung zu anderen Systemen. Wie bei einem Mobile hängt alles miteinander zusammen: wenn sich ein Bestandteil bewegt, gerät alles andere ebenfalls in Bewegung.

Der Konstruktivismus geht davon aus, dass es die „einzig wahre Wirklichkeit“ nicht gibt. Das, was wir als scheinbar wahr erleben, können wir auch als unsere Konstruktion, unsere Deutung von Wirklichkeit begreifen. Ob ein Glas halbvoll oder halb leer ist, ist eine Frage der Sichtweise – nicht der Wahrheit. Auf die Arbeit bezogen bedeutet das: Sie können Ihren Chef nicht ändern. Aber wenn Sie Ihre Haltung und Ihr Verhalten ändern, ändert sich alles.

Arbeitsphilosophie

In der Beratung geht es oft um einen Perspektivwechsel, um die liebevolle Irritation eingefahrener Sichtweisen. Zum Beispiel durch Humor. Oder/und systemische Methoden, Lösungsorientierte Interviews, NLP, kreative Methoden….
Der Focus der Beratung liegt dabei darauf, was funktioniert und hilfreich ist. Gemeinsam (er-)finden wir dann ganz konkrete Lösungsmöglichkeiten und nächste Handlungsschritte. Die Entscheidung, ob und was Sie davon umsetzen, bleibt dabei ganz in Ihren Händen.

Zu meinem Beratungskonzept gehört auch die Beratung vor der Beratung.

 

„Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen"

Pablo Picasso